x Roachware: Summen, Sojalinsen, Sphinxen, Sand und mehr

Freitag, 8. Oktober 2010

Summen, Sojalinsen, Sphinxen, Sand und mehr


Neues zur Spiel

In zwei Wochen ist es ja schon so weit, die Messe Internationale Spieltage 2010 öffnet ihre Pforten am 21. Oktober für das interessierte Publikum. Man merkt es auch daran, dass inzwischen die Ankündigungen für neue Spiele in meiner Inbox eintreffen.

Da es jedes Jahr 'zig Spiele sind, die zur Spiel neu erscheinen (und noch viel mehr, die auf der Neuheitenshow gezeigt werden - 'neu' im Sinne der SPIEL sind alle Spiele, die seit der letzten SPIEL erschienen sind -, melde ich hier nur, wenn ich etwas neues von kleinen und neuen Herausgebern höre, und lasse die 'großen' Herausgeber einfach draußen vor. Dass die etwas neues haben, dürfte wohl als bekannt vorausgesetzt werden (und vielleicht mache ich kurz vor der Messe auch dazu noch eine Übersicht).


Soylent Games stellt seine Spiele zwar nicht, wie der Name andeutet, aus Soja und Linsen, und auch nicht - wie im Film - aus, äh, humanoiden Grundstoffen her, hat mit Interstellar Mayhem aber dennoch ein Spiel im SciFi-Genre angekündigt. Das Spiel, das mich bei Proberunden in einer frühen Betaversion (auf der RPC) ein wenig an ein "Frag im Weltraum" erinnerte, wird hier das erste Mal verkauft, der Preis soll unter 40 Europ liegen (39,95 €).

Henning Poehl von Sphinx hat Im Bann der Mumie angekündigt, ein Spiel aus der Schwarzen Reihe, in dem eine von einer verfluchten Mumie bewachte Grabstätte ausgeraubt werden soll. Das Reich der SPiele hat ein Interview mit ihm, in dem das Spiel ein wenig erklärt wird. Auch gibt es dort einen Coupon, mit dem man einen Nachlass von einem Euro erhalten kann.


Gleich drei Spiele hat Cwali angekündigt. Corné van Moorssel hat mit Sun, Sea and Sand ein Resosurcenverwaltungsspiel um Freizeitorte am Meer, mit Summy ein Scrabble-artiges Rechenspiel und last but not least mit Tricky Safari ein Spiel um Tierfotos, das die schönen Porzellanfiguren (Minimals) aus Tricky Trek verwendet. Cwali hat auch schon die Preise bekannt gegeben, zu denen die Spiele auf der SPIEL verfügbar sein werden: SS&S 30,-, Summy 28,- und Tricky Safari 26,- Euro. Zwei dieser Spiele kommen auf 44,- Euro, und alle drei auf 50,-. Allerdings werden von Summy nur 501 Stück und von Tricky Safari nur 300 Exemplare verfügbar sein: wer zu spät kommt, hat Pech. Ob sie bei Erfolg noch einmal aufgelegt werden, ist noch nicht bekannt. (Man kann über e-Mail auch vorbestellen...). Und noch etwas: auf der Webseite steht es zwar nicht, aber in der Ankündigung teilte Corné auch mit, dass bei Ankäufen ab 40 Euro auch die Powerboats-Erweiterung gratis mitgegeben wird.

Und noch etwas: das alte Spiel Factory Fun von Cwali, das in der Originalauflage ausverkauft ist und für das bereits voriges Jahr auf der SPIEL Liebhaberpreise bezahlt wurden, kommt zurück. Allerdings nicht direkt von Cwali, sondern in einer Neuausgabe von Z-Man Games.

Last but not least hat Emma Games, alias Martyn F., angekündigt, dass es dieses Jahr leider kein neues Spiel von ihm geben werde, und dass Emma Games darum auch keinen Stand haben werde. Man könne allerdings die Spiele (mit Ausnahme des ziemlich teuren TWRS, das seinen Preis vor allem mit der wirklich luxuriösen Ausstattung begründet) allerdings bei Vertriebspartnern auf der Messe finden. Je nach Spiel muss man hierfür bei Z-Man Games, spielmaterial.de oder den Heidelbergern vorbeischauen - alle drei findet man in Halle 9.